YinYang / Deadguy Ale / BW-Confidant

Deck- und Strategieforum zum Magic Extended / Typ1.x Format

YinYang / Deadguy Ale / BW-Confidant

Beitragvon phlow » Di 2. Mär 2010, 14:24

Hi!

Ich würde gerne auch mal ins Extended einsteigen.
Kenne mich nicht aus, was so die Tier1-Decks sind etc., aber hier ist mal eine Liste, mit der ich gerade liebäugele, da ich seinerzeit im Legacy auch sehr gerne {B} {W} gezockt habe.



Was sagen denn die erfahrenen Spieler dazu? Würde mich über konstruktive Beiträge sehr freuen.
Für das SB habe ich natürlich erst recht keinen Plan außer Needle und Relic. 8-)

Wäre super, wenn ich für das Format noch ein paar Tipps und so bekommen könnte, weil ich dann evtl. am 20. März just4fun auch mal mitzocken würde.

Danke & Gruß,
phlow
phlow
 
Beiträge: 652
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 16:24

Re: YinYang / Deadguy Ale / BW-Confidant

Beitragvon Wichtelman » Di 2. Mär 2010, 14:36

deathmark main find ich ned gut smother erwischt doch fast alles ^^
warum sowas wie random baneslayer es gibt doch auch nighthawk
fürs sb brauchst normal sachen gegen scapeshift wie mehr discard
gegen thopter und dephts sowas wie needle oder damping matrix
ansonsten noch bisl was gegen zoo und andere aggro decks wie mehr engel oder hawks
Wichtelman
 
Beiträge: 204
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:09
Wohnort: München
Name: Robert Darnhofer
Decks: White Weenie

Re: YinYang / Deadguy Ale / BW-Confidant

Beitragvon phlow » Di 2. Mär 2010, 19:20

Okay, über Deathmark main kann man diskutieren. Dachte halt, man kann bestimmt viele dumme Gesichter damit erzeugen, wenn die gegnerischen Tarmos, Baneslayers etc. gleich im ersten Spiel sofort nen Hate fressen. Ich dachte, die werden sehr viel gespielt.
Den eigenen Baneslayer wollte ich halt nur 1x random spielen, da er mit dem Confi doch eigentlich zu riskant ist.
Der Confi ist im Übrigen auch einer der Gründe, wieso ich kein Smother spielen will. Macht halt topgedeckt gleich mal 2 Schaden mehr als Deathmark und Path.

Vielleicht teste (haha) ich mal so im Main:
Und danke für deine Sideboard-Tipps. Die Needle hatte ich ja schon selber überlegt und dann kommt halt auf jeden fall noch ein Playset Duress mit ins Board. Wird dann wohl so auf ein "Needle/Bitter Ordeal/Extirpate/Duress/Deathmark/Relic-Board" rauslaufen.

Irgendwie bekomm ich langsam das Gefühl, dass ich mir den weißen Arm des Decks eh gleich sparen kann.

Naja egal....... vielleicht noch allgemeine Einschätzungen zu dem Deck?
Kann das was?
Oder geht es gegen die gängigen Extended-Decks (welche sind das denn so?) eher ein?
phlow
 
Beiträge: 652
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 16:24

Re: YinYang / Deadguy Ale / BW-Confidant

Beitragvon Olli » Di 2. Mär 2010, 23:46

Das deck to beat ist halt Zoo, und irgendwie denke ich siehst du dagegen kein Land. Sculler, Confi, Nighthawks, Bloodghast machen alle da irgendwie nix & du hast kein Massremoval (Explosives, DoJ/Wrath). Gut, du hast Jitten und Finks, aber die musst du auch erstmal ziehen (ohne Carddraw).

Andere oftgesehene Decks sind Scapeshift (da verlierst du wahrscheinlich einfach gegen das Scapeshift von oben) und DDT [Dark Depths Thopter] (wenn er den Lage-Token-Plan verfolgt stehst du wohl gut da, gegen eine frühe Thopter Foundry machst du wohl nix mehr). Ansonsten gibts noch Tezzerator, Urzatron, Bant, Dredge, Boros, Affinity, Hypergenesis...

Ich weiss nicht, das Deck macht halt irgendwie zu wenig Druck & es stört den Gegner auch zu wenig in seinem Gameplan. Ich weiss auch nicht ob Pocken + Path so die gute Kombi ist :).

Ich glaub mit grün statt weiss würds besser laufen (klick mich), aber bitte ohne Nip Gwyllion^^.

Sideboardtech: Extirpate/Damping Matrix gegen Thopter, Bitter Ordeal/Thoughtseize gegen Scapeshift & Hypergenesis, Explosives/Perimeter Captain gegen Zoo, Baneslayer gegen Control, Chalice gegen Combo, Hypergenesis und wahlweise ganz viel oder nix gegen Dredge.

Nur meine Meinung^^.
Benutzeravatar
Olli
 
Beiträge: 298
Registriert: So 12. Jul 2009, 21:58
Wohnort: München-Westpark
Name: Oliver Gerhofer

YINYANG GOES GREEN

Beitragvon phlow » Mi 3. Mär 2010, 08:56

Okay, ich hab mir ja auch schon fast gedacht, dass es {W} irgendwie gar nicht mal so viel bringt in dem Deck.

Vielen Dank auch für die kurze knappe Aufklärung über das Extended-Meta (vielleicht kann ja noch jemand kurz drei Worte zu "Urzatron" verlieren).

Dein Link hat mich jetzt zu folgender Liste ( {B} {G} ) inspiriert.



Erinnert mich jetzt an Legacy-EvaGreen. Naja... hab ich ja auch schon mal gespielt. :)
phlow
 
Beiträge: 652
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 16:24

Re: YinYang / Deadguy Ale / BW-Confidant

Beitragvon Olli » Mi 3. Mär 2010, 15:07

Urzatron ist das hier.

Test halt mal ein bischen und erzähl dann wo die Schwächen liegen, ich hab das Deck noch nie gespielt, ich fands nur immer interessant :)
Benutzeravatar
Olli
 
Beiträge: 298
Registriert: So 12. Jul 2009, 21:58
Wohnort: München-Westpark
Name: Oliver Gerhofer

Re: YinYang / Deadguy Ale / BW-Confidant

Beitragvon Handsome » Mi 3. Mär 2010, 18:26

Kurzes Drive-By-Posting:

Ist die Hexmage-Dark-Depths Kombo in deinem Deck überhaupt gut? Du hast ja keinerlei Möglichkeit, sie zu suchen. Und Smallpox + Bloodghast ist zwar nett, aber sobald der Moment kommt, in dem du deinen Goyf reinsaccen musst, willst du dich doch erschiessen. Man könnte auf jeden Fall eine nette Aggro-Control-Liste aus dem Deck machen (evtl. mit Putrid Leech oder so), aber ich glaube, dass man dazu einen alternativen Combo-Kill oder so braucht, weil das Deck sonst zu "fair" wird. Die Scapeshift-Combo wäre eventuell ganz okay, weil du ja auch Discard hast, oder wenn du Dark Depths-Combo haben willst, halt noch Into the North oder so zum Tutoren. Dann kannst du evtl. auch eine kleine Toolbox (Mouth of Ronom, Scrying Sheets...) spielen.
Handsome
 
Beiträge: 227
Registriert: Sa 1. Aug 2009, 18:16
Name: Florian Reiter


Zurück zu Extended

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron