Suicide

Deck- und Strategieforum zum Magic Vintage / Typ1 Format

Suicide

Beitragvon hummel » Di 30. Dez 2008, 10:45

tach erstma

hab in nächster Zeit vor mir ein Suicide deck zubaun
dachte bevor ich mir mühselig alle Karten dafür zusammen suche (habe bist jetzt außer Durress,Ritual und hippie nix davon^^)
frage ich hier lieber zuerstnach, ob ich das so spielen kann bzw ob man etwas verbessern kann ;)

// Lands
4 Swamp
1 Strip Mine
6 Wasteland
3 Polluted Delta
3 Bloodstained Mire
2 Tomb of Urami

// Artefacts
1 Sol Ring
1 Mana Crypt
3 Sword of Fire and Ice

// Creatures
4 Hypnotic Specter
4 Phyrexian Negator
4 Priest of Gix
3 Tombstalker

//Discard
4 Mind Twist
3 Duress
3 Thoughtseize
4 Hymn to Tourach

//Other
4 Dark Ritual
3 Reanimate

Aufgrund von Geldmangel,selbst nach Weihnachten kann ich mir folgende Karten nicht leisten:
Tarmogoyf
Sinkhole
(werd wahrscheinlich die Fetchies auch durch Sümpfe ersetzen und nach und nach ergänzen)

Getestet habe ich ein kleinwenig auf MWS,wo ich auch in meinem allerersten Game überhaupt auf den lieben Balu traf :)
und ich fande die 4 Sümpfe fast zuwenig,wenn sich das Spiel ein wenig zog
durch den Negator musste ich abundan welche opfern und die nachgezogenen Fetchies waren nutzlos,da ich schlichtweg keine Sümpfe mehr in der bib hatte
hummel
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 30. Dez 2008, 10:14

Re: Suicide

Beitragvon bisamratte » Di 30. Dez 2008, 15:28

Ich würde erstmal 2 Wastelands cutten :P

Sui finde ich persönlich atm nur mit Whitesplash spielbar, weil du gegen die vielen Kreaturen unbedingt Swords brauchst. Alternativ auch Rot dazu für Lavamancer, Artefakthate und Gorilla Shaman.
Ich rate dir außerdem ganz dringend zu Dark Confident. Das ist mit großem Abstand die beste Karte, die Sui spielen kann. Danach kommt Null Rod. Also Sofis ins Board, Null Rod ins Maindeck.
Mind Twist kostet zu viel Mana, der ist eig nur in Draindecks spielbar und selbst da ist er nicht so toll. Priest of Gix macht auch nichts weltbewegendes fiinde ich. Dann lieber noch Withered Wretch.
bisamratte
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 16. Dez 2008, 12:18
Wohnort: Augsburg/München
Decks: Control und Combocontrol [Vintage]

Re: [Vintage] Suicide

Beitragvon phlow » Di 30. Dez 2008, 18:12

Hi hummel!

Zuallererst solltest du dir ein Format überlegen.
Deine Liste sieht nach Vintage aus. Ich weiß aber nicht, ob du dort einigermaßen erfolgreich sein wirst, wenn dir Sachen wie Tarmogoyf und Sinkhole zu teuer sind. Ich hab trotzdem mal Vintage in deinem Thread-Titel reineditiert. Falls du aber lieber Legacy zocken willst, änder es einfach wieder.
Oder es soll einfach nur ein Fun-Deck werden. Dann biste aber im falschen Forum ;)

Meine Vorschläge beziehen sich jetzt auf Vintage. Vielleicht sei noch gesagt, dass ich aber weder Sui {B} - noch Vintage Experte bin :)

// Lands
Ich würde so 13-15 Mana-Länder spielen. Diese setzen sich zusammen aus Swamps, Fetchländern auf schwarz (also Bloodstained Mire oder Polluted Delta) und Urborg, Tomb of Yawgmoth (2 sind eine gute Zahl). Und mehr Fetchies als Swamps sind halt übertrieben. Also mind. 7,8 Swamps sollten es schon sein.
Dazu auf jeden Fall 4 Wastelands (keine 6!!!) und eine Strip Mine.

// Creatures
Ich würde - wie bisamratte schon gesagt hat - auf jeden Fall 4 Dark Confidant spielen. Dazu 3-4 Phyrexian Negator geben und mit und 2-3 Tombstalker verfeinern. Nach Wahl noch ein Playset Hypnotic Specter dazu geben.
Priest of Gix kann man - wie gesagt - dafür auf jeden Fall weglassen.

// Spells
4 Dark Ritual und 4 Duress und 4 Hymn to Tourach sind eigentlich Pflicht.
4 Extirpate oder/und 4 Thoughtseize kann man auch spielen, wenn man will. Mind Twist langen eigentlich 1-3. Oder ganz weglassen.
Und Null Rod rockt im Vintage, habe ich mir sagen lassen.
Statt Sinkhole kann man auch Icequake oder Rain of Tears spielen. Sollte man aber nicht ;)
Als Creature-Hate eignen sich noch Engineered Plague, Diabolic Edict, Ghastly Demise, Smother etc, falls du auf einen Splash verzichten und bei Mono {B} bleiben willst. Dafür auf jeden Fall Reanimate raus!
Wo ich allgemein noch kürzen würde, wenn du Platz brauchst: Mana Crypt, Sol Ring und das Sword of Fire and Ice.

Ich hoffe, ich konnte dir n bisschen helfen,
viele Grüße,

der phlow
phlow
 
Beiträge: 652
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 16:24

Re: [Vintage] Suicide

Beitragvon bisamratte » Di 30. Dez 2008, 18:28

Bei 2 Sachen muss ich da widersprechen. Urborg hilft deinem Gegner mehr als dir, weil eh alle deine Länder schwarzes Mana machen, bis auf die, die du eh opfern willst. Mind Twist würde ich auch nicht auf 2-3 runtergehen, sondern auf 0, weil du nie das Mana haben wirst um sie besser als Hynme zu machen. Lieber auf 8 1 Mana Discarder hochgehen.

Extirpate ist, wie phlow festgestellt hat, auch eine Option. Die finde ich sogar ziemlich gut, weil du dem Gegner die Länder rausziehen kannst :P

Als Creaturehate würde ich am ehesten zu Edict und Smother raten, wobei ich immer noch der Meinung bin, dass man W Spielen sollte, weils Swords einfach viel besser sind. Abgesehen davon bekommst du noch so einiges mehr. Kataki, Grunt, Tidehollow Sculler zum Beispiel. Außerdem Vinticate als besten Ersatz für Sinkholes.
bisamratte
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 16. Dez 2008, 12:18
Wohnort: Augsburg/München
Decks: Control und Combocontrol [Vintage]

Re: [Vintage] Suicide

Beitragvon Ashnod » Di 30. Dez 2008, 20:27

Dark Confidant ist doch total schlecht, da stirbt man doch selber viel zu schnell dran...
Ashnod
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 16. Dez 2008, 13:38

Re: [Vintage] Suicide

Beitragvon bisamratte » Di 30. Dez 2008, 20:41

Ashnod hat geschrieben:Dark Confidant ist doch total schlecht, da stirbt man doch selber viel zu schnell dran...


Nicht man sondern Frau :D
bisamratte
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 16. Dez 2008, 12:18
Wohnort: Augsburg/München
Decks: Control und Combocontrol [Vintage]

Re: [Vintage] Suicide

Beitragvon phlow » Di 30. Dez 2008, 21:04

Ashnod hat geschrieben:Dark Confidant ist doch total schlecht, da stirbt man doch selber viel zu schnell dran...

1. Das Deck heißt ja Suicide (Selbstmord). Da passt der Confidant doch super rein! :)
2. Mehr Karten ziehen = mehr Möglichkeiten zu gewinnen. Karten sind so viel wichtiger als Lebenspunkte. Auch wenn man am Ende selber nur noch einen oder zwei Lebenspunkte übrig hat .... gewonnen ist gewonnen ist gewonnen.
3. Und der Confidant gleich den Lebenspunkteverlust sowieso dadurch aus, dass er blocken (= Schaden verhindern) oder angreifen (= Schaden dem Gegner machen) kann. Unter anderem das macht ihn auch so viel besser als eine Phyrexian Arena oder Ähnliches.
phlow
 
Beiträge: 652
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 16:24

Re: [Vintage] Suicide

Beitragvon hummel » Di 30. Dez 2008, 23:50

Also erstma vielen danke für die zahlreichen Antworten :)
Upps,das mit dem Wasteland war keine Absicht.

-Priest of Giex(Fand den immer super, weil er ne Kreatur war für praktisch 0 Mana und mir alles in schwarzes umgewandelt hat;aber okay wenn ich mit 6 Wastelands gezockt habe... :D)
+Dark Confidant

-Mind Twist
+Duress/Thoughtseize/Sinkehole

+Null Rod

dann zum Abschluss noch eine Frage:
Wäre es auch besser wenn ich anstatt den Swords Jitten spiele?
Hatte die eben nur drin um die, durch den fehlenden Dark Confidant Drawengine auszugleichen
hummel
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 30. Dez 2008, 10:14

Re: [Vintage] Suicide

Beitragvon bisamratte » Mi 31. Dez 2008, 01:04

@ hummel: jitten sind besser, ja. die sollten aber ins sb und bei bedarf gegen null rod ausgetauscht werden.

@ phlow: man kann ironie in foren schlecht kennzeichnen ^^
bisamratte
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 16. Dez 2008, 12:18
Wohnort: Augsburg/München
Decks: Control und Combocontrol [Vintage]

Re: [Vintage] Suicide

Beitragvon phlow » So 4. Jan 2009, 02:36

Leider fehlt hier das letzte Stück der Deck-Diskussion aufgrund des Seitenumzuges... tut mir leid.

Am besten hummel postet einfach nochmal die aktuelle Deckliste und wir machen dann da weiter.
phlow
 
Beiträge: 652
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 16:24

Nächste

Zurück zu Vintage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron